Foto: Monika Berlipp

EINLADUNG
Kommt alle zur Finissage am Samstag, 15. Juni 2024, um 19 Uhr; während der Wormser Kulturnacht. Die jungen Preisträger:innen werden anwesend sein und von ihren Erfahrungen bei den Kreationstagen berichten. Um 20 Uhr wird die Ausstellung abgebaut! Damit Gäste auch ohne „Kulturnachtbändchen“ freien Eintritt zur Finissage bekommen, bitten wir bis spätestens 13. Juni um Anmeldung unter info@jugendkunstpreis-rp.de

Credit: Museum der Stadt Worms im Andreasstift, Foto: Vinzenz Loga

Mit dem JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz der ALISA-Stiftung und des BDK Fachverbands für Kunstpädagogik werden seit 2008 alle zwei Jahre junge Kunstschaffende gefördert. 102 Bewerbungen gab es in diesem Jahr. Elf Preistragende zwischen 14 und 18 Jahren aus ganz Rheinland-Pfalz wurden nun am Montag, 13. Mai, im Rahmen einer Feierstunde in Worms prämiert. Begleitend eröffnete erstmals auch eine Ausstellung mit Werken aller Preistragenden im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Interessierte haben noch bis 15. Juni Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen.
Kommt alle zur Finissage am Samstag, 15. Juni 2024, um 19 Uhr; während der Wormser Kulturnacht. Die jungen Preisträger:innen werden anwesend sein und von ihren Erfahrungen bei den Kreationstagen berichten. Um 20 Uhr wird die Ausstellung abgebaut! Damit Gäste auch ohne „Kulturnachtbändchen“ freien Eintritt zur Finissage bekommen, bitten wir bis spätestens 13. Juni um Anmeldung unter info@jugendkunstpreis-rp.de

Alle Informationen zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findet man unter www.museum-andreasstift.de

JugendKunstpreistragende und das Dozententeam bei den Kreationstagen 2024 von links stehend: Alena Steinlechner, Johanna Neff, Mia-Sophie Laura Mayer, Ronja Zellner, Philine Zeuner, Milana Zaripov, Maxine Sebastian, Marcel Friedrichs, Julia Albrecht, Viktoria Porten und Rici Kreher.
Davor: Dr. Daniela Colic-Bender, Harry Seifert, Eberhard Jakob, Eberhard Grillparzer, Zoe Djifroudi, Ella Marie Requadt, Jakob Joico und Selina Hammer.

In der Altersgruppe der 8. bis 9. Klassen wurden vier Preisträger:innen ermittelt, drei Mädchen und ein Junge.
In der Gruppe 10.-12. Klassenstufe wurden sechs junge Künstlerinnen und ein junger Künstler ausgewählt.
Bei der feierlichen Auszeichnung der Preisträger:innen des JugendKunstpreises am 13. Mai 2024 in der Magnuskirche Worms wurden prämiert:

Felix Chatenay, 14 Jahre, Remagen
Milana Zaripov, 14 Jahre, Ingelheim
Mia-Sophie Laura Mayer, 15 Jahre, Mendig
Philine Zeuner, 14 Jahre, Neustadt an der Weinstraße
Ronja Zellner, 16 Jahre, Germersheim
Marcel Friedrichs, 16 Jahre, Ramstein
Maxine Sebastian, 17 Jahre, Gerolsheim
Julia Albrecht, 17 Jahre, Waldesch
Ella Marie Requadt, 18 Jahre, Mainz
Zoe Djifroudi, 18 Jahre, Prümzurlay
Johanna Neff, 18 Jahre, Ober-Olm

Außerdem prämierte die Jury die Mappen 16 weiterer Teilnehmenden
mit einem ZERTIFIKAT für die herausragende Kunstmappen-Präsentation und das Skizzenbuch:
Walid Attar El-Hamoui, Klasse 8
Annabel Hiber, Klasse 8
Beata Boskovic, Klasse 8
Luise Hamm, Klasse 8
Emmy-Lee Klug, Klasse 9
Katja Steinlechner, Klasse 9
Maria Ebel, Klasse 9
Matilda Kramer, Klasse 9
Clara Rückert, Klasse 10
Laura Wanjiru Jakob, Klassenstufe 11
Viktoria Jan, Klassenstufe 11
Paul Schlachter, Klassenstufe 12
Leon Hinz, Klassenstufe 12
Luzie Lea Braun, Klassenstufe 12
Ruohan Wu, Klassenstufe 12
Carla Maack, Klassenstufe 12
Sie alle haben beim JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2024 einen außerordentlich hohen Rang verdient; ihre Teilnahme am Jugendkunstpreis kann im Zeugnis als besondere Leistung berücksichtigt werden.

JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2024 Sieger gehen zu den Kreationstagen

Die Jury hatte am 25. März 2024 getagt.

Das Ergebnis des Mappenwettbewerbs:
Die Fachjury zum Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2024 hatte die schwierige Aufgabe, aus 102 teils sehr, sehr guten Bewerbungsmappen elf talentierte Jugendliche auszuwählen, die zu den Kreationstagen 2024 eingeladen werden.

Was ist der Preis dieses Wettbewerbs?
Der Förderpreis für die Auserwählten besteht in dem mehrtägigen Kunstcamp „Kreationstage“ in einem Hunsrücker Landhaus. Dort arbeiten die Jugendlichen unter Anleitung von Kunst- und Designschaffenden, Kunststudierenden und Kunstlehrenden.
Ein geniales Treffen von elf kunstbegabten Jugendlichen aus ganz Rheinland-Pfalz:

◼ Fünf Tage künstlerische Praxis mit Gleichgesinnten erleben
◼ Von wilder Kreativität im Austausch mit Kunstfreaks profitieren
◼ Mit Infos über Studienmöglichkeiten direkt von Kunststudierenden
◼ Ein Blick in die Welt der Kunst und in kreative Berufe
◼ Jede Schule und Jugendkunstschule kann Bewerber ab Klasse 8 bis Klasse 12 vorschlagen.
◼ Die Jugendlichen dürfen sich auch eigenständig bewerben.
◼ Die Kosten der Kreationstage werden übernommen – als Wettbewerbspreis.

◼ Nach der Jurybegutachtung wird die Mappe mit einem Jury-Kommentar zurückgesandt – für dich kostenfrei.

12. Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz der ALISA STIFTUNG und des BDK Fachverbands für Kunstpädagogik

Der JugendKunstpreis findet biennal statt. Also alle zwei Jahre.

Ein heißer Tipp für junge Künstler: Das „KunstReich“ vom 5.-7. Juli 2024
ist ein SommerKunstCamp für kunstbegeisterte junge Leute 15-27 Jahre.
Mit interessanten Workshops: Malerei, Architektur-Zeichnen, Bildhauerei mit Holz und Textiles Design.
Informationen und Anmeldung unter http://jukuwe.de/projekt-kunstreich


Alle zwei Jahre fordert der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz junge, kunstbegabte Menschen heraus, eine Mappe einzureichen.
Kunstlehrende brauchen nur den Hinweis zur Teilnahme oder die Anregung an ihre Schülerinnen und Schülern weitergeben. Sie müssen kein Thema einführen, es muss nichts „extra für die Mappe“ gemacht werden. Und die „Gewinnquote“ ist recht hoch. So vergab die Fachjury 2024 auf jede neunte Mappe eine Einladung zu den Kreationstagen, dem einzigartigen Förderpreis.


Ansprechpartner

Eberhard Grillparzer
info@jugendkunstpreis-rp.de
Mobil 0179 50 90 427

>>zur Wettbewerbs-Ausschreibung
>>Begleitblatt zum Ausdrucken als PDF

Übrigens:

Übrigens: Du bist gerade auf unsrer aktuellen Homepage.
Wer im Archiv der Wettbewerbe stöbern möchte (mit sämtlichen Informationen seit Anbeginn) findet das „ARCHIV 2008-2022″ unter https://www.jugendkunstpreis-rlp.de

Der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis wird seit 2008 vergeben, gestiftet in Erinnerung an die in jungen Jahren verstorbene Künstlerin Alexandra Lang (1970-2000).

1____ Der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis wird seit 2008 vergeben, gestiftet in Erinnerung an die in jungen Jahren verstorbene Künstlerin Alexandra Lang (1970–2000).

2____ Der Schülerwettbewerb „Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz“ und das Kunstförderseminar „Kreationstage“ sind freie, private Initiativen von Eberhard Grillparzer und engagierten Kunstschaffenden, mit dem Ziel, jungen bildkünstlerisch aktiven Menschen, Wege künstlerischen Arbeitens zu zeigen.

3____ Der Wettbewerb ist pädagogisch anerkannt und steht unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen
Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

4____ Der Wettbewerb und die „Kreationstage“ auf einem Hunsrücker Landsitz werden unterstützt vom BDK e. V. Fachverband für Kunstpädagogik.

5____ Der Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis wird gefördert
durch die ALISA STIFTUNG.

Wir danken ganz herzlich Frau Ilse Lang, der großzügigen Stifterin dieses einzigartigen Kunstpreises.


stat2024-05-13_00h